Doris Schmidt

Doris Schmidt

1954 in Hamburg geboren. Aufgewachsen in verschiedenen Städten Deutschlands.
Studium der Germanistik und Sportwissenschaften in Hamburg. Shiatsu-Ausbildung in Berlin.

Seit 1980 in Berlin. In den 90er Jahren zweijähriger Auslandsaufenthalt in Frankreich.

Seit Mitte der 90er Jahre intensive Beschäftigung mit den künstlerischen Medien Fotografie, Malerei, Plastizieren, Bildhauerei. Unterricht bei verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern.

Kreativität und künstlerischer Ausdruck spielten für mich schon immer eine große Rolle. In den ersten zwei Lebensjahrzehnten waren sie maßgeblich in der Bewegung und im Tanz verortet, konkret im Ballett und im Eiskunstlauf. In meinen 30er Jahren entdeckte ich meine Begeisterung für das Fotografieren, das durch meine Indienreise 2008 entscheidende neue Impulse bekommen hat. In meinen 40er Jahren stand das Modellieren mit Ton im Fokus, dessen Qualität für mich in der Unmittelbarkeit zwischen Händen und Material bestand und besteht. Demgegenüber war die Malerei lange von dem Fragezeichen begleitet, was mein eigener Zugang zu diesem künstlerischen Medium ist, und wie ich damit arbeiten möchte.

Heute ist Malen für mich Experimentieren mit Farben, mit Material und mit Formen. Malen – das bedeutet für mich auch, im Prozess Entstandenes, Formen und Farben immer wieder loszulassen, mich auf Neues einzulassen, die Veränderung zu wagen oder mich zu entscheiden, beizubehalten, was entstanden ist. Meine heutige abstrakte Malerei ist eine Synthese aus der Bewegung im Tanz, der Abbildung von Details und Strukturen in der Fotografie und dem Handwerklichen im Plastizieren, siehe auch Texte unter „Aktuell“.

Ausstellungen

2008 „Malerei und Objekte“, Atelier Lesnik, Berlin-Friedenau
2009 „Malerei und Objekte“, Praxis Dr. med. Uta Stiegler, Berlin-Wilmersdorf
2010 „Kunst auf dem Sockel“, Gemeinschaftsausstellung, Atelierhof Werenzhain e.V.
2010 „Kunst auf dem Sockel“, Gemeinschaftsausstellung, Kunsthafen 59, Hamburg-Harburg
2010 Teilnahme an der Südwestpassagekultour in Berlin-Friedenau: Künstlerinnen und Künstler öffnen ihre Ateliers. suedwestpassage.com
2011 „Kunst auf dem Sockel“, Gemeinschaftsausstellung, Galerie Kunstrausch, Bruni Jürss, Mölln
2011 Faszination Farbe, Sommercafé im Landhausgarten Dr. Max Fränkel, Berlin-Kladow
Seit 2012 Jährliche Teilnahme an der Südwestpassagekultour in Berlin-Friedenau: Künstlerinnen und Künstler öffnen ihre Ateliers. suedwestpassage.com
2013 „Zwischenläufe“ der Südwestpassagekultour in Berlin-Friedenau: Künstlerinnen und Künstler öffnen ihre Ateliers.
2014–2016 Jährliche Ausstellung „Temporäres Atelier“ Doris Schmidt und Luisa Landsberg, Berlin-Friedenau
2015–2016 „Art+Travel“ – eine gemeinsame Veranstaltungsreihe vom Temporären Atelier und womenfairtravel.com
2017 Galerie Max, Rheinsberg, Gemälde, Fotografien und kleine Skulpturen von Berliner Brandenburger Künstlern, vierraumladen.de
2017 „BlauSchwarz“, Ausstellung im SPD-Wahlkreisbüro Dilek Kolat, Berlin-Friedenau
2017 Galerie Vierraumladen, Gemeinschaftsausstellung Gemälde, Fotografien, kleine Skulpturen, Assemblagen, Berlin-Friedenau vierraumladen.de
2018 „wasserwasserwasser“ – Malerei, Skulptur, Assemblage, Film, Fotografie, Gemeinschaftsausstellung, WasserGalerie Berlin der Berliner Wasserbetriebe www.wassergalerie.bwb.de
2018 4. Kunstmatinée, Gemeinschaftsausstellung Friedenauer Künstler*innen im Atelier WIL.2, Berlin-Friedenau
2018 „Die Kraft der Bilder“ , Benediktushof – Zentrum für Meditation und Achtsamkeit, Seminar- und Tagungszentrum GmbH, Holzkirchen/Unterfranken, www.benediktushof-holzkirchen.de